Image by Sharon McCutcheon

LemBa-Methode:

alle Ausbildungs-inhalte

Image by Toa Heftiba
back.jpg

Während der Ausbildung zum Heilberater lernst Du alle Facetten der LemBa-Methode. Wir gleichen die zwölf Organe der „Organuhr“ energetisch aus und fördern den Energiefluss, und zwar mit folgenden Methoden:

  • Grundbegriffe der Anatomie und deren energetischer Bezüge

  • Energetisches Zusammenspiel der Organe

  • Reflexzonenmassage an Händen und Füßen

  • Energieausgleich der Organe

  • Meridianausgleich (Energiebahnen entlang des Körpers)

  • Arbeit an den Chakren

  • Einsatz von Edelsteinen

  • Klangschalen-Massage

  • Biophotonenarbeit

 

Dem 13. Bereich der LemBa-Methode gilt ein besonderes Augenmerk. Denn selbst ein noch so geordnetes und aktives Zell- und Organsystem kann auf Dauer gesund bleiben, wenn auch die Basis stimmt: das Gewebswasser oder die „Zell-Matrix“. Positiv beeinflussen kannst Du diese als Heilberater über folgende Bereiche:

  • Anregung des Lymphsystems

  • Unterstützung des Säure-Basen-Haushaltes

  • Ganzheitliche, „artgerechte“ Ernährung

  • Wasser und Salz als Lebenselixier

  • Schutz vor Elektrosmog / Schlafplatz

  • Reduzierung von Stress im Lebensumfeld

Die LemBa-Methode ist somit eine in sich schlüssige und abgestimmte Möglichkeit, die natürliche Selbstregulation des Körpers anzuregen.

 

Weitere Inhalte der Ausbildung sind:

  • Energiearbeit an der Wirbelsäule

  • energetische Testverfahren

  • Biophotonen

  • Nützliches und Praktisches, wie etwa Einrichtung der Räumlichkeiten, Gesprächsführung, etc.

  • Bewusstsein für Heilberater: Bin ich reif für die Selbständigkeit?

  • Existenzgründung, Marketing

  • Berufsrecht für Heilberater